Forschungsschwerpunkt Translationale Neurowissenschaften Mainz

Studienablauf

Ziel des Mainzer Resilienz-Projekts ist es, die Entwicklung der psychischen Gesundheit unserer Studienteilnehmer über einen möglichst langen Zeitraum (7,5 Jahre) zu begleiten, um so Erkenntnisse über Schutzmechanismen gegen stressbedingte Erkrankungen zu gewinnen.

 

MARP_Ablauf

Die Studienteilnahme besteht aus 2 Komponenten:

In 1,5-Jahres-Intervallen möchten wir Sie zu einer umfangreichen Testbatterie einladen, im Rahmen derer verschiedene Computertests im Magnet-Resonanz-Tomographen (MRT) mit Ihnen durchgeführt werden. In Abständen von 3 Monaten findet zudem regelmäßig eine Online-Monitoring zu Ihrem gegenwärtigen psychischen Gesundheitszustand sowie zu aufgetretenen Stressoren (d.h. Belastungen, schwierigen Lebensumständen oder -ereignissen) statt. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Maßen, die wir untersuchen. Die Entwicklung Ihrer Gesundheit setzen wir mit den Messergebnissen der Testbatterie in Beziehung.

 

Aktuelles

28. Juni 2018
NIC Meeting
Florian Müller-Dahlhaus (Psychiatry) will give a talk on “Brain state dependent neuromodulation” in the NIC Meeting on Thursday May 3rd at 12 in the seminar room in building 701....mehr
13. Juni 2018
rmn2 retreat
The next biennial meeting of the rmn² will take place in Oberwesel from June 13 to 15, 2018. Program and registration can be found here  ...mehr
25. April 2018
Guest talk
Tanja Jovanovic (Emory University, USA) will give a talk on “Resilience in the Face of Trauma: The Role of Inhibitory Neural Circuits” on Wednesday April 25th at 12 in the seminar room in building 701....mehr